Skip to main content

Values/Werte

Folgende Werte sind für mich sowohl beruflich als auch privat wichtig: Transparenz/Offenheit/Kommunikation Egal was ist (Gut, schlecht, informativ) immer kommunizieren. frühzeitig auch wenn Dinge noch unsicher sind. mit welchem Mittel bevorzugt kann man unter Kommunikationsmittel lesen. Ordnung/Courage Dinge richtig machen. Die richtigen Dinge machen. Nicht hudeln, sondern langsamer und dafür ordentlich. Pünktlichkeit Vorbereitung Planung. Mehr dazu Projekte und Wochenplanung Freundschaft wenige, aber dafür enger “Freunde sind die Familie, die man sich selber aussucht” wird Peter Ustinov zugeschrieben, aber das trifft es für mich sehr.

JSON-Tools für die Shell

Das Format JSON setzt sich ja immer mehr durch und ich find es super. Allerdings bin ich fast nur auf der Shell unterwegs und da sind die teilweise eher sperrig. Aber es gibt Abhilfe dafür. Hier einige von mir eingesetzte Tools. Die sind sicher nicht vollständig. Falls ihr weitere Tools im JSON-Kontext empfehlen könnt, dann bin ich um Kommentare froh. Anzeige Zur Anzeige von JSON reicht eigentlich cat oder bat, aber bei langen JSON-Dateien auf einer Zeile wird das dann schnell unübersichtlich und Syntax-Highlighting für unterschiedliche Typen hat man dann auch nicht.

☕Kaffee

Letzte Woche hat mir meine Kafferösterei leider ungemahlenen Kaffee geschickt und mich damit in ein böses Rabbithole zur Suche nach einer Kaffeemühle geschickt. Zeit über meinen Kaffee im Home-Office zu bloggen. Kaffeemühle Nach langem Suchen, Reviews lesen und Review-Videos schauen, habe ich mich für die EKM 300 von Rommelsbacher entschieden. Vorteile: Gröbere Mahlgrade auch für die French-Press und nicht nur ganz fein für Siebträgermaschinen. in der Schweiz gut zu bekommen. nicht zu teuer wenig Totraum Mengenvorwahl Kegelmahlwerk Zubereitung Ich liebe meine French-Press.

Workflow für News/Input

Ende letzten Jahres habe ich das Habit gefasst täglich mindestens einen Artikel zu lesen und das auch im Bulletjournal zu tracken. Damit hat sich mein Konsum an News deutlich stabilisiert und inzwischen hat sich auch ein Workflow herauskristallisiert. Input Als Input an News kommt ziemlich viel zum Einsatz: RSS in Newsboat (bevorzugt), wenige Newsletter und Mailinglisten in neomutt, Podcasts (in zweifacher Geschwindigkeit) und deren Show-Notes in Antennapod, Mastodon, Twitter, persönliche Empfehlungen auf div.

Kommunikation

Heute geht es um die von mir bevorzugten Kommunikationsmittel und warum ich das ein oder andere vorziehen. Hier die Argumente für meine Präferenzen. schriftlich und asynchron vor synchron Wichtig ist mir, dass der eintreffende Text bei der empfangenden Person mehrfach gelesen werden und ggf. auch übersetzt werden kann. Die Antwort kann vor dem Versand auch nochmal eine $Zeiteinheit liegen gelassen werden und dann verbessert/korrigiert werden. Das bringt auch gleich den Vorteil mit, dass die empfangende Person entscheidet, wann sie die Nachricht konsumiert und beantwortet und nicht die absendende Person.

Review Remarkable

Hardware Das Tablet ist mit 10.3 Zoll und einem E-Ink-Screen ausgestattet. Es fühlt sich wie eine Mischung aus A4 und A5 aus. Das Wichtigste ist aber das Schreibgefühl und das ist wirklich wie auf Papier. Div. weitere Informationen finden sich unter https://remarkablewiki.com/ Software Die Software ist gut, wird regelmässig aktualisiert und mit neuen Features versehen. Das installierte Linux ist per SSH erreichbar. Zusätzlich gibt es noch einen Stapel an “Hacks” mit zusätzlichen Features für das Remarkable.

Wochenplanung

Im Nachgang zum Post über Projekte möchte ich heute über meine Wochenplanung schreiben. Auch hierbei ist es wieder egal ob die Umsetzung analog oder digital oder in welchem Tool diese erfolgt. Ich rate dazu eine Planung für die Folgewoche am letzten Arbeitstag der laufenden Woche und gemeinsam für Privates und Berufliches zu machen. Man hat nur ja auch nur eine Woche. Persönlich nutze ich folgendes Vorgehen: Fixe Dinge Termine (z.b: sitzungen mit kund*innen, private verabredungen, webinare, meetups, arbeitstreffen) einplanen.

Blogsetup 2022

Im Dezember 2021 hab ich dieses Blog auf ein neues Setup migriert und hier folgt ein kleiner Bericht über das derzeitige Setup. Vorher Wordpress-Software bei Wordpress.com gehostet Gratis-Account Gründe Performance des Editor im Firefox wurde laufend schlechter und war zuletzt unbenutzbar. wieder mehr selber Hosting eingeschränkte Flexibilität (weil Gratis-Account) dringend notwendiges Sideprojekt mehr Blogging weil mehr Spass Teilnahme bei den Ironbloggern des TILpod Neues Setup Blog Hugo als Static-Site-Generator Theme Anubis Hosting des Blogs in meinem Webspace bei Cyon Quellcodeverwaltung im Repo bei Github automatisches Building per Github Actions vim als Editor \o/ Kommentarsystem ISSO als Kommentarsystem Hosting auf einem vServer bei Netcup Erfahrung Die Migration war nicht kompliziert und das erste Aufsetzen war auch händelbar.

Best Practices Projekte

In diesem Blogpost geht es um meine grundlegende Erfahrungen in der Systemadministration, im System Engineering und hilfreiche Dinge dabei. Diesmal nicht oder nicht überwiegend technisch, sondern organisatorisch bzw. auf Projektebene. Im Rahmen von Projekten bin ich immer wieder darauf gestossen, dass manche auch komplizierten oder komplexen Projekte funktionieren und andere nicht und ich habe mich gefragt warum. Bei einer Meta-Retrospektive haben sich die folgenden Massnahmen und Punkte herauskristallisiert die einen starken Einfluss auf den Projekterfolg haben.

Rückblick Brettspiele Feiertage 2021

Zu Weihnachten und Silvester 2021 haben wir hier relativ viele Brettspiele gespielt und ich möchte euch gerne einen Rückblick über die gespielten Spiele und meine Entschätzung dieser teilen. Paleo Ein kooperatives Spiel in der Steinzeit mit Karten statt Würfeln Als Stamm muss man gemeinsam die Mission erfüllen und gleichzeitig dürfen nicht mehr als fünf Personen sterben, da man ansonsten verliert. Man darf sich abstimmen und die Regeln sind nicht ganz einfach, aber extrem spannend.